Eislaufen am Möhnesee

Wer beim Thema Eislaufen an schwungvolle Runden auf dem zugefrorenen Möhnesee denkt, der sollte sich in Acht nehmen. Der See selbst eignet sich nicht zum Schlittschuhlaufen, weil es viel zu gefährlich ist. Um das zugefrorene Gewässer betreten zu können, bedarf es einer enorm dicken Eisdecke, die nur bei extremen Minustemperaturen über einen langen Zeitraum entstehen kann. Solch stabile Wetterlagen sind hierzulande jedoch äußerst selten. Aus Haftungsgründen werden sich auch die Behörden hüten, eine offizielle Freigabe zu erteilen. Betreten Sie den augenscheinlich zugefrorenen See deshalb niemals. Die Dicke der Eisschicht wird meisten gnadenlos überschätzt.

Auf das Drehen von Pirouetten muss man in der Gemeinde Möhnesee dennoch nicht verzichten. Das Eissportzentrum Möhnesee hat bis auf eine Sommerpause das ganze Jahr über geöffnet. Hier kann man nicht nur Eislaufen, sondern auch Eisstockschießen. Während der sogenannten Eisnächte kann man die von kanadischen Soldaten erbaute Eishalle bei bunter Discobeleuchtung und zu angesagter Musik unsicher machen. Diverse Sonderveranstaltungen wie beispielsweise Schaum- und Singlepartys sorgen für willkommene Abwechslung. Schlittschuhe können vor Ort ausgeliehen werden.

Eissportzentrum Möhnesee

Kontakt
Teigelhof 4
59519 Möhnesee-Echtrop

02924/7200
info@eissportzentrum.de
http://www.eissportzentrum.de

Öffnungszeiten
Dienstag: 15:00 bis 18:00 Uhr
Mittwoch: 15:00 bis 17:00 Uhr
Freitag: 15:00 bis 18:00 Uhr und 19:00 bis 22:00 Uhr
Samstag: 15:00 bis 18:00 Uhr und 19:00 bis 22:00 Uhr
Sonntag: 11:00 bis 17:30 Uhr

Eintrittspreise
Kinder bis 6 Jahre: 2,50 Euro
Jugendliche bis 15 Jahre: 4,00 Euro
Erwachsene ab 16 Jahre: 5,00 Euro
Abendlauf: 5,00 Euro