• seetreppe
    im seepark

Seepark Körbecke

Der zwischen 2014 und 2016 massiv umgestaltete Seepark im Zentralort Körbecke, ist an warmen Sommertagen nach der Möhnetalsperre der wohl größte Anziehungspunkt am Möhnesee. Mittelpunkt der Anlage ist eine imposante, den Hang hinunterlaufende Seetreppe, die direkt von der Seestraße bis in das Gewässer hineinführt. Dank einer breiten Sichtachse hat man schon vom platzartig gestalteten Entree gegenüber dem Hotel Haus Giese freie Sicht auf den Möhnesee.

Zwischen den beiden langen Wegen links und rechts der Seetreppe, wird die Rasenfläche immer wieder von Verbindungsachsen unterbrochen, an denen zahlreiche bequeme Holzbänke stehen. Am Ende der Treppe ragen mächtige Betonstufen in den See hinein. Wer hier Platz nimmt, blickt unmittelbar aufs Wasser. Nirgendwo kann man sich dem Möhnesee komfortabler nähern als hier. Und das verleitet nicht wenige dazu, sich die Schuhe auszuziehen und die Füße im kühlen Nass baumeln zu lassen.

Der Körbecker Speepark, früher auch Kurpark genannt, lockt mit einem vielseitigen Freizeitangebot für kleine und große Gäste. Neben traditionellem Minigolf beherbergt der Park die größte Adventuregolfanlage Deutschlands. Auf 18 komplett unterschiedlichen Bahnen wird das Einlochen zum unkonventionellen Spaß für die ganze Familie. Neben Taktik ist beim Abenteuergolf vor allem Geschick gefragt.

Im hügeligen Ostteil des Seeparks gibt es diverse Spiel- und Sportmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche. Highlight ist sicherlich die auf einem Hügel installierte Spiellandschaft, die vor allem zum Klettern einlädt.

Während für die kleinen Rutschen, Sandkasten und Schaukeln bereitstehen, gibt es für Jugendliche ein Mini-Soccer-Feld und eine üppige Skateranlage mit verschiedenen Elementen. Die örtliche Schule hat in Eigenregie einen Free-Running-Parcours errichtet, in dem diverse Hindernisse sportlich-kreativ überwunden werden müssen.

Im gesamten Seepark finden sich außerdem immer wieder Sportplätze auf denen zum Beispiel Basketball, Tennis und Volleyball gespielt werden kann. Auch die großzügigen Rasenflächen können für Ballsportarten aller Art genutzt werden. Wer es eher ruhiger angehen lassen möchte, der nutzt die Liegeweisen für ein Picknick oder Sonnenbad.

Der Seepark Körbecke ist außerdem eine offizielle Badestelle. Entlang der Uferpromenade gibt es mehrere Betonwege, die über den Kiesstrand unabhängig vom Wasserstand bequem ins Wasser führen. An der Promenade gibt es außerdem einen modernen Gesundheitsparcours mit mehreren Stationen und Geräten, an denen man seine körperliche Fitness testen und trainieren kann.

Im Sommer dient der gesamte Seepark häufig als Veranstaltungsort. Das letzte Stück der Seetreppe wird zur Seebühne, zum beispielsweise für das überregional bekannte und beliebte Brückenfest. Die Treppe selbst fungiert dann quasi als Tribüne für die Zuschauer.