• wimmelbild

Wimmelbild Möhnesee

An der Brückenstraße in Körbecke, oberhalb des Seeparks, lädt ein 30 Meter langes und 1,3 Meter hohes Wimmelbild dazu ein, die gesamte Gemeinde auf künstlerische Art und Weise zu entdecken. Die in Möhnesee ansässige Designerin Dorothee Reichenberger hat das Bild mit dem Titel „Willkommen am Möhnesee“ geschaffen. Ganze 700 Stunden hat sie in ihr Werk investiert, das in den Gemeindefarben blau, gelb und grün erstrahlt.

Von Brüningsen und Günne im Westen über Delecke und Körbecke bis hin nach Völlinghausen und Brüllingsen ganz im Osten sind alle Dörfer vertreten, die die Gemeinde Möhnesee formen. Reichenberger hat die Ortsvorsteher von Anfang an mit eingebunden, so dass jeder Ortsteil mit charakteristischen Motiven vertreten ist. Das am 21. Juli 2016 montierte Wimmelbild zeigt ortsprägende Gebäude und charakteristische Sehenswürdigkeiten wie den Bismarckturm, den Möhneseeturm, die Sperrmauer und das Torhaus. Vieles hat die Designerin nach Fotografien originalgetreu nachgezeichnet, manches wurde phantasievoll integriert.

Für das gigantische Wimmelbild hat Dorothee Reichenberger zunächst die Landkarte der Gemeinde auf eine Breite von elf Metern vergrößert, um dann den Hintergrund in den Farben von Feldern, Wäldern, Wasser und Wiesen einzufärben. Danach hat sie die einzelnen Zeichnungen in mühevoller Kleinstarbeit in das Bild eingefügt. Darunter auch unzählige Menschen, die den typischen Freizeitbeschäftigungen am Möhnesee nachgehen. Und natürlich gibt es auch heimische Tiere wie Füchse, Eulen und Wildschweine zu entdecken.

Wer sich die Zeit nimmt, das erfrischende und fröhliche Wimmelbild näher zu betrachten, der wird schnell feststellen, mit welcher Liebe zum Detail Reichenberger ihr Werk gezeichnet hat. Ihr ist es gelungen die Gemeinde zwischen Lebhaftigkeit und Ruhe darzustellen und hin und wieder sogar eine Portion Humor einfließen zu lassen, die dem Betrachter Anlass zum Schmunzeln gibt.